Sprengel Hanau - Trennung und Partnerschaft von Kirche und Staat in Deutschland

Mottolied

Die Gespräche zur Vorbereitung der Feierlichkeiten waren so kreativ, dass dabei auch ein Lied entstanden ist, das am 16. September auf dem Marktplatz gesungen wird, aber gerne auch schon vorher gesungen werden darf. Hier finden Sie das Material dazu:

Lied anhören (Produktion: Jochen Engel)

Liedblatt öffnen

 

 

Tageslosung

4. Sonntag nach Trinitatis
Gelobet sei der Name Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit, denn ihm gehören Weisheit und Stärke!
Johannes der Täufer sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel gegeben ist.
Vortrag Volker Beck
Trennung und Partnerschaft von Kirche und Staat in Deutschland
man-person-people-human-senior-citizen-sunglasses-979690-pxhere-horzweb2
percent75

Dienstag, 25. September 2018 um 19.30 Uhr
Alte Johanneskirche
Johanneskirchplatz 1
63450 Hanau
Eintritt frei!

Religionsfreiheit ist ein Grundrecht und steht jedem Menschen bedingungslos zu. Es findet seine Schranken nur in den Grundrechten anderer. Das Grundgesetz bietet zudem Religionsgemeinschaften die Hand des Staates zur Kooperation. Dieser deutsche religionsverfassungsrechtliche Sonderweg ist in Zeiten von Säkularisierung und religiöser Pluralisierung ins Gerede gekommen. Soll Religion nicht Privatsache sein und der Staat sich hier völlig heraushalten? Muß nicht Schluß sein mit althergebrachten Rechten der Kirchen? Und was wird mit dem Islam in Deutschland? Wo hat die weltanschauliche Neutralität des Staates ihren Platz und wo ist sie nur Vorwand um die Religionsfreiheit von Gläubigen einzuschränken?
Der Vortrag von Volker Beck stellt aktuelle Herausforderungen der Religionspolitik in den Rahmen deutscher verfassungsrechtlicher Tradition und menschenrechtlicher Anforderungen.

Referent:
Volker Beck (Berlin),
Lehrbeauftragter am Centrum für religi-
onswissenschaftliche Studien (CERES) der
Ruhruniversität Bochum