Sprengel Hanau - Quo vadis Ökumene? 50 Jahre nach dem II. Vaticanum. Einheit in versöhnter Vielfalt: Wieviel Einheit braucht es in Vielfalt?

Mottolied

Die Gespräche zur Vorbereitung der Feierlichkeiten waren so kreativ, dass dabei auch ein Lied entstanden ist, das am 16. September auf dem Marktplatz gesungen wird, aber gerne auch schon vorher gesungen werden darf. Hier finden Sie das Material dazu:

Lied anhören (Produktion: Jochen Engel)

Liedblatt öffnen

 

 

Tageslosung

4. Sonntag nach Trinitatis
Gelobet sei der Name Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit, denn ihm gehören Weisheit und Stärke!
Johannes der Täufer sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel gegeben ist.
Vortrag Prof. Dr. Johanna Rahner
Quo vadis Ökumene? 50 Jahre nach dem II. Vaticanum. Einheit in versöhnter Vielfalt: Wieviel Einheit braucht es in Vielfalt?
holding-hands-7528781920preview-horzrahnerweb2
percent75

Montag, 13. August 2018 um 19.30 Uhr
Marienkirche Hanau
Am Goldschmiedehaus
63450 Hanau
Eintritt frei!

Dass 50 Jahre nach dem Vaticanum II das Reformationsjubiläum im ökumenischen Kontext gemeinsam gefeiert werden konnte, war für viele ein überaus ermutigendes Zeichen. Aber wie geht es weiter? Was sind darüber hinaus neue Perspektiven, die das ökumenische Miteinander leiten können? Wieviel Einheit braucht es in Vielfalt?
Begegnung und Dialog ebenso wie das gemeinsame Wahrnehmen gesellschaftlicher Verantwortung stehen im Mittelpunkt der Überlegungen: «Quo vadis Ökumene?»

Referentin:
Johanna Rahner, geb. 1962; Dr. theol.; seit April 2014 Professorin für Dogmatik, Dogmengeschichte und Ökumene an der Kath.-theol. Fakultät der Eberhard-Karls Universität Tübingen und Direktorin des dortigen Instituts für Ökumenische und Interreligiöse Forschung.