Tageslosung

Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen und ein Zepter aus Israel aufkommen.
Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.
Gastvortrag Dr. Andreas Metzing
Jahrestagung der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung
jahrestagungpreview-horzweb
percent75
Bild links: Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein
1844 e.V.

Freitag, 4. Mai 2018, 17.30 Uhr
Gemeindehaus der Christuskirche
Akademiestr. 5
63450 Hanau

In der vom Nebeneinander reformierter und lutherischer Gemeinden geprägten kurhessischen Provinz Hanau stand seit dem Reformationsjubiläum 1817 eine Konfessionsvereinigung auf der Tagesordnung und wurde 1818 von einer gemeinsamen Provinzialsynode vollzogen. Dabei blieben strittige theologische Lehrfragen bewusst ausgeklammert. Ziel war lediglich eine äußere Union, vor allem die Vereinigung der beiden Konsistorien und eine einheitliche Abendmahlsform. Weitergehende Schritte in der Bekenntnisfrage sollten späteren Zeiten vorbehalten bleiben. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Konfessionsstruktur der Provinz Hanau am Vorabend der Union, stellt die Debatten der Synode von 1818 dar und gibt einen Ausblick über den Fortgang der Union bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.


Referent:
Dr. Andreas Metzing,
1995 Dissertation zum Thema „Kriegsgedenken in Frankreich 1871-1914“; seit 1.1.2001 Leiter der Archivstelle Boppard des Archivs der Ev. Kirche im Rheinland