Sprengel Hanau - Neue „alte“ Johanneskirche feierlich eingeweiht

Mottolied

Die Gespräche zur Vorbereitung der Feierlichkeiten waren so kreativ, dass dabei auch ein Lied entstanden ist, das am 16. September auf dem Marktplatz gesungen wird, aber gerne auch schon vorher gesungen werden darf. Hier finden Sie das Material dazu:

Lied anhören (Produktion: Jochen Engel)

Liedblatt öffnen

 

 

Tageslosung

Der HERR verstößt sein Volk nicht um seines großen Namens willen.
Ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: Obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, auf dass ihr durch seine Armut reich würdet.
Nachbericht:
Neue „alte“ Johanneskirche feierlich eingeweiht
neuealtejoki1web
percent75
Titelbild: Rainer Habermann
Architekt Ulrich Wagner (l.) übergibt den Schlüssel feierlich an Pfr. Dr. Michael Ebersohn, den Vorsitzenden der Stadtkirchengemeinde Hanau
slider_percent75

Hanau. „Die Schlüssel wurden übergeben, die Posaunen haben und begleitet: es ist geschafft!“ Worte der Pfarrerin Dorothea Best-Trusheim zur Einweihung der renovierten Johanneskirche und des gleichnamigen Platzes beim Gottesdienst am Pfingstsonntag. Der Kirchensaal quoll bildlich über von Besuchern, viele fanden nur noch Stehplätze an den Fensterreihen. Auch beim anschließenden Fest auf dem neu gestalteten Platz, dort, wo früher die Diakonie untergebracht war, herrschte Riesenandrang.

Damit sind die eigentlichen Renovierungsarbeiten an der rund 360 Jahre alten Johanniskirche, wie sie früher auch einmal hieß, weitgehend abgeschlossen. Kleinigkeiten bleiben zu erledigen, bis das Dekanat des Kirchenkreises Hanau die Räume im Erdgeschoss beziehen kann. Dekan Dr. Martin Lückhoff freut sich schon auf den Einzug ins rund vier Millionen Euro teure Projekt der Stadtkirchengemeinde, die Eigentümerin ist, und von der Räume im Erdgeschoss für das Dekanat angemietet sind. „Großer Dank gebührt unsererseits der Landeskirche (EKKW), die einen guten Teil der für kirchliche Verhältnisse beachtlichen Summe getragen hat“, meinte Lückhoff im Gespräch mit unserer Zeitung. „Die Freude ist groß. Für die Hanauer Stadtkirchengemeinde ist das eine wirkliche Erfolgsgeschichte, die weitergeführt wird.“ Nicht nur das Dekanat wird hier einziehen, auch das Jugendpfarramt und das Evangelische Forum. Alles steht gewissermaßen in den Startlöchern, bis zur Zielgeraden sind es nur noch wenige Tage oder Wochen.

Moderne Technik, wie eine computergesteuerte Elektrik der Beleuchtung, Akustik und der sonstigen Raumfunktionen, prägt auch das Bild im grundlegend renovierten Saal des Obergeschosses, das insgesamt Gottesdiensten, aber auch weltlichen Veranstaltungen der Stadtkirchengemeinde vorbehalten ist. Die komplette Johanneskirche und auch der Johanneskirchplatz stehen unter einem einzigen Motto, wie es Prälat Bernd Böttner in seiner Predigt am Pfingstsonntag zeichnete: „Hier soll alles seinen Platz haben: die ganze bunte Vielfalt des Lebens.“ Böttner habe einen entscheidenden Anteil daran, „dass das 2011 ins Auge gefasste Projekt auch mal fertig geworden und nicht im Projektstadium stecken geblieben ist“, wie Architekt Ulrich Wagner von der beauftragten C-N-K-Planungsgesellschaft nonchalant anmerkte. Einen weiteren Christen schloss er ins weltliche Gebet ein: Stadtkirchenvorsteher Eberhard Henschel, quasi der Bauprofi des Kirchenvorstands. Ihn ehrte dann während des Gottesdienstes Pfarrer Dr. Michael Ebersohn mit der Martins-Medaille, der zweithöchsten Auszeichnung der Evangelischen Kirche.

Aber was ist mit dem Platz vor der Kirche? Kommt der an, bei den Hanauern? Aber sowas von, wie zahlreiche Gespräche ergaben. Stellvertretend mag der Kommentar vom „Hanauer Tisch“ (siehe Foto) stehen. „Ganz toll geworden, kein Vergleich mehr zu den früheren 'Bruchbuden', die hier mal standen“, sagt eine der Damen. Eine andere meint: „Ich finde es sehr gut, dass auch ein paar Bäume stehen geblieben sind, abgesehen von der wirklich schönen Platzgestaltung mit der tollen Architektur und der breiten Treppe. Für mich ist das ein klein wenig Ersatz für den früheren Freiheitsplatz, auf dem jetzt das Forum steht.“

 

Text: Rainer Habermann, Hanauer Anzeiger vom 22. Mai 2018

  • altejoki3web
  • neuealtejoki4web
  • neuealtejoki7web
  • neuealtejoki8web
  • neuealtejoki9web
  • neuealtejoki10web
  • neuealtejoki12
  • neuealtejoki13
  • neuealtejoki14web
  • neuealtejoki16

Galeriebilder: Jens Heller