Tageslosung

Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR.
Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?

 

 

Vortrag Pfr. Torben W. Telder
Der Sonderweg der Wallonisch- Niederländischen Kirche
sonderweg20der20wallonenpreview-horzweb
percent75
Bild links: Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein
1844 e.V.

Dienstag, 26. Juni 2018, 19.30 Uhr
Alte Johanneskirche
Johanneskirchplatz 1
63450 Hanau

Als die Hanauer Unionsverhandlungen begannen, waren auch die beiden Gemeinden der Wallonen und Niederländer zu den Sitzungen eingeladen. Aber war es erfolgversprechend, diese beiden über 200 Jahre selbständigen Gemeinden für eine Union zu begeistern?
In theologischen Dingen konnte man sich einigen. Doch verließen die Vertreter der Gemeinden die Verhandlungen, als es um Verzicht der Pfarrerwahl und Vermögensverwaltung ging. Nach Abschluss der Union wurden nur die theologischen Einigungen per kurfürstlichem Dekret auch für die beiden fremdländischen Gemeinden verbindlich. Der Vortrag wird neben den Unionsverhandlungen auch kurz die Entstehung der Gemeinden und die gegenseitige Situation behandeln.

Referent:
Pfarrer Torben W. Telder,
seit 2007 Pfarrer der Wallonisch-Niederländischen Kirche in Hanau